Dankeschön 15 (. Thema) (49)



 - Forums - Sign Up - Reply - Search - Statistics - Rules - FAQ -

 
 -  -  - English - Deutsch - 


Ruslana Forum / International / Dankeschön 15 (. Thema)
<< 1 ... 45 . 46 . 47 . 48 . 49 . 50 . 51 . >>
Author Message
Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:16
Reply 


Guntram
Wollr ihr vielleicht unsere haben?


Genau. Ich lege noch Geld drauf, damit ihr sie nehmt!

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:17
Reply 


Wladimir Sasuchin

Hier die mp3's dazu:

http://www.audiopoisk.com/index.php?q=%C2%EB%E0%E4%E8%EC%E8%F0%20%C7%E0%F1%F3%F5%E8%E D

Guntram
Moderator
# Posted: 11 Jul 2011 19:19
Reply 


P.S. Die Blondine singt ja auch in Richtung Folk....

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:20 - Edited by: Yannis
Reply 


Diese Tataren!
Genau, bei den Russen wäre so etwas nicht passiert :-)


Und die Bulgaren sind auch noch Schuld!

http://www.focus.de/panorama/welt/wolga-schiffsunglueck-betreiber-hatte-keine-lizenz_ aid_644794.html

Die Betreiber der Bulgaria" hatten keine Lizenz zur Personenbeförderung.

...und jetzt auch noch die Tschechen:

Die Bulgaria" wurde 1955 in der damaligen Tschechoslowakei gebaut und gehörte einem örtlichen Reiseveranstalter.

Russische Schuldige sind in der Tat nicht auszumachen.

Wahnsinn:
An einigen Stellen ist die Wolga 30 Kilometer breit.

http://www.youtube.com/watch?v=qUsn5RjO8Fs



Guntram
Moderator
# Posted: 11 Jul 2011 19:28
Reply 


Yannis
An einigen Stellen ist die Wolga 30 Kilometer breit.

Die Größe der russischen Flüsse (auch des Dnepr in der Ukraine) sind unvorstellbar, zumindest im Vergleich mit deutschen (und belgischen) Flüssen....

Guntram
Moderator
# Posted: 11 Jul 2011 19:31
Reply 


Yannis
Und die Bulgaren sind auch noch Schuld!

Wie ich das verstanden habe, hieß das Schiff nur "Bolgaria" hatte aber einen tatarischen Betreiber...

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:31
Reply 


Guntram
Die Größe der russischen Flüsse (auch des Dnepr in der Ukraine) sind unvorstellbar

In der Tat. Ich glaube, das muß man sich selbst ansehen, um einen Eindruck zu bekommen.

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:53 - Edited by: Yannis
Reply 


Guntram
Das gestrige Duell zweier Ruslana-Schützlinge bei der "Stimme der Ukraine".

Was auffällt: Ruslana ist nicht (mehr) in ihrem neuen Look! Eher in einer traditionellen Bluse.

Die Blondine singt ja auch in Richtung Folk....

Toller Auftritt!!! Nicht der englische Mist.

ps.:
Und Ruslana sah für meinen Geschmack wieder mal richtig gut aus.

Guntram
Moderator
# Posted: 11 Jul 2011 19:55
Reply 


Yannis
Ruslana ist nicht (mehr) in ihrem neuen Look! Eher in einer traditionellen Bluse.

Aber die Frisur gefällt mir nicht so richtig...

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 19:57
Reply 


Guntram
Aber die Frisur gefällt mir nicht so richtig...

Mir schon. Endlich wieder natürlicher. Nicht mehr das hochtupierte Gebilde von WOW.

Yannis
Member
# Posted: 11 Jul 2011 20:03
Reply 


Guntram
hieß das Schiff nur "Bolgaria"

In allen Medien - inkl. den russischen - die ich bisher gesehen habe, heißt es "Bulgaria". Ich habe das auch so auf dem Schiff nach Vergrößerung des Fotos gelesen.



Aber egal. Den armen Leuten hilft das auch nichts mehr. Beschissener Tod - und wäre vermeidbar gewesen.

Guntram
Moderator
# Posted: 12 Jul 2011 06:58
Reply 


Yannis
Die Blondine singt ja auch in Richtung Folk....
Toller Auftritt!!! Nicht der englische Mist.


Das war auch ihr Erfolgsrezept bei Ruslana. Die Unterlegene Sevil wurde ja bei einem vorherigen Duell durch Ruslana gegen den Willen der anderen Jurymitglieder in die nächste Runde gewählt. aber diesmal sang Sevil einen englischen Song. Sie hätte doch wissen müssen, dass Ruslana Trainerin für Etno-Pop ist...

Übrigens waren sich auch diesmal alle einig, dass wieder die Falsche zur Siegerin erklärt wurde...

Yannis
Member
# Posted: 12 Jul 2011 10:59
Reply 


Guntram
Die Unterlegene Sevil wurde ja bei einem vorherigen Duell durch Ruslana gegen den Willen der anderen Jurymitglieder in die nächste Runde gewählt.

Die war da ja auch besser als die andere Gegnerin.

aber diesmal sang Sevil einen englischen Song.

Das war auf jeden Fall ein Fehler - entweder beide oder keiner!

Sie hätte doch wissen müssen, dass Ruslana Trainerin für Etno-Pop ist...

Ja.

Übrigens waren sich auch diesmal alle einig, dass wieder die Falsche zur Siegerin erklärt wurde...

Unglaublich.


Komische Sendung, finde ich. Auch die Regeln sind mir "zu verschachtelt".

Ich hoffe, von der Blonden bekommen wir noch mehr ukrainischen Ethno zu hören!

Guido
Member
# Posted: 12 Jul 2011 15:07
Reply 


Endlich wieder natürlicher
Ein Bischen natuerlicher. Fuer mich aber auch noch nicht natuerlich genug. Ausserdem ist ihre Haarfarbe schon laengst nicht mehr natuerlich.

Guntram
Moderator
# Posted: 12 Jul 2011 18:58 - Edited by: Guntram
Reply 


Guido
Ausserdem ist ihre Haarfarbe schon laengst nicht mehr natuerlich.

Das ist aber bei den meisten Frauen über 30 so... Ich weiß natürlich, dass Ruslana etwas besonderes ist. :- )

Guntram
Moderator
# Posted: 12 Jul 2011 19:00
Reply 


Yannis
Ich hoffe, von der Blonden bekommen wir noch mehr ukrainischen Ethno zu hören!

Das ist ziemlich sicher...



Das war auf jeden Fall ein Fehler - entweder beide oder keiner!

Wahrscheinlich mussten sie ihre Titel vorher nicht bekanntgeben...

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 08:32
Reply 


Guntram
Das ist ziemlich sicher...

Weiß jetzt nicht wie das gehandhabt wird: Treten die noch weiter gegeneinander an - also die, die es bis hierhin geschafft haben?

Wenn ja hieße das ja, die Blonde könnte auch noch ausscheiden und keiner redet mehr über sie...nach dem Motto: nur 1 ist am Schluß Sieger. Ev. der Typ.


Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 08:45
Reply 


Yannis
Weiß jetzt nicht wie das gehandhabt wird: Treten die noch weiter gegeneinander an - also die, die es bis hierhin geschafft haben?

Nein, Antonina ist im Finale, dort sind jetzt von jedem der vier Trainer 7 Interpreten.

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 08:46
Reply 


Yannis
nach dem Motto: nur 1 ist am Schluß Sieger. Ev. der Typ.

allerdings habe ich schon einige gesehen, die besser waren als unsere DSDS-Sieger....

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 09:25
Reply 


Yannis
Und die Bulgaren sind auch noch Schuld!

Und die Ukrainer auch:

"... Zudem sei das Boot vor einiger Zeit in "Bulgaria" umbenannt worden, da es unter dem ursprünglichen Namen "Ukraina" zu große Schulden in Wolga-Häfen angehäuft habe..."

http://www.n-tv.de/panorama/Betreiber-stehen-am-Pranger-article3797131.html

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 09:30
Reply 


Quadriga-Preis für Ex-KGB-Agent
Jahn erinnert an Rolle Putins

http://www.n-tv.de/politik/Jahn-erinnert-an-Rolle-Putins-article3796681.html

P.S. Wie erwartet viel Kritik in den Medien, aber als Obama den Friedensnobelpreis erhielt, hat sich kaum jemand aufgeregt...

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 09:35
Reply 


Preis an Putin
Quadriga mit Totalschaden

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-07/quadriga-putin-kritik

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 09:57 - Edited by: Guntram
Reply 


Meine Meinung dazu ist, dass es derzeit keine Alternative zu Putin gibt. Medwedjew macht einen guten Eindruck, aber er scheint nur eine Marionette zu sein.

Viel schlimmer als Putin sind die beiden anderen aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidaten:

1. Schirinowski

Ein faschistoider Nationalist, Stalin ist gegen ihn ein Humanist. Schirinowski droht z.B. andauernd damit, Amerika mit Atombomben auszulöschen, wenn er denn Präsident würde...

Nachfolgend ein Skandal-Auftritt Schirinowskis vor der letzten Präsidentenwahl mit deutschen Untertiteln (ab 01:00 Schirinowski mit seinen Hasstiraden)

http://www.youtube.com/watch?v=9Pz1sSODrWQ

2. Sjuganow

Ein Altkommunist, der die rigorose Verstaatlichung will.

P.S. Es gibt keine Alternative für Putin. Deshalb habe ich nichts dagegen, wenn die Quadriga ein bisschen Wahlkamphilfe für ihn macht.

Ich habe seit Jahren mit Russland zu tun und was Putin gegen die Kriminalität gemacht hat, finde ich hervorragend. Während Jelzin konnte man abends nicht auf die Straße gehen oder sein Auto unbewacht stehen lassen. Das geht jetzt alles.

Auch die sogenannten russischen Menschenrechtler sind keine Alternative: sie sind viel zu wenig und dazu noch total verstritten ...

Guntram
Moderator
# Posted: 13 Jul 2011 10:05
Reply 


Schirinowskis Meinung zum amerikanischen Präsidenten (mit deutschen Untertiteln)

http://www.youtube.com/watch?v=q6tabnzfUY4&NR=1

Guido
Member
# Posted: 13 Jul 2011 14:45
Reply 


Genau. Ich lege noch Geld drauf, damit ihr sie nehmt!
Wieviel ? DM bitte, die Euros sind bald doch nichts mehr wert :-)

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 17:22
Reply 


Guntram
Und die Ukrainer auch:

"... Zudem sei das Boot vor einiger Zeit in "Bulgaria" umbenannt worden, da es unter dem ursprünglichen Namen "Ukraina" zu große Schulden in Wolga-Häfen angehäuft habe..."


Das ist ja schon bald eine Farce...

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 17:27
Reply 


Guido
Wieviel ? DM bitte, die Euros sind bald doch nichts mehr wert :-)

2 Silberlinge.

Dollar & Euro sind bald Altpapier, wenn es so weitergeht, die DM noch nicht wieder eingeführt. Vielleicht haben wir vorher auch schon alles verschenkt.

Es gab aber schon mal eine Verschwörungstheorie im Internet, in der es hieß, Deutschland hätte seine in der Schweiz hinterlegten DM-Gelddruckplatten wieder importiert und würde für den Fall eines Finanzcrashs (also jetzt bald?) schnell wieder DM-Noten ausgeben können.

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 17:29
Reply 


Immer wieder gerne gezeigt:

http://www.ariva.de/chart/?t=year&secu=32119&boerse_id=33

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 17:33
Reply 


Guntram
P.S. Wie erwartet viel Kritik in den Medien, aber als Obama den Friedensnobelpreis erhielt, hat sich kaum jemand aufgeregt...

Es haben sich viele aufgeregt, aber die Qualitätsmedien im Westen haben fast nichts darüber berichtet. Wer mit offenen Augen in politischen Foren unterwegs war, bekam des Volkes wirkliche Meinung schon mit.

Yannis
Member
# Posted: 13 Jul 2011 17:58
Reply 


Guntram
Meine Meinung dazu ist, dass es derzeit keine Alternative zu Putin gibt.

Das mag stimmen, aber es wurden im Vorfeld schon genügend Leute aus dem Weg geräumt, damit es so ist. Auszug aus "Deinem" Artikel:

Das bekommt auch so mancher Diktator hin. Ein solcher ist Putin zwar nicht, Russland hat wahrlich schwärzere Zeiten erlebt; die vermeintliche Stabilität Russlands aber beruht auf Willkürjustiz, Verfolgung Oppositioneller, Auftragsmorden an Journalisten und Stasi-Methoden der Polizei. Ein Geheimnis ist das nicht.

Das ist genau das Problem, wobei ich die Aussage, Putin sei kein Diktator, nach viel Lesen von (russischer!) Literatur nicht unterschreiben würde. Er hat sich nach dem Vorbild "schwärzerer Zeiten" auf den Weg dahin gemacht und ist nur noch nicht angekommen. Und das sage nicht ich, sondern Elena Tregubova, praktisch eine anerkannte Zeitzeugin aus seinem engsten Umfeld.

Mir ist Putin trotzdem irgendwie sympatisch - er ist aber auch geschult in diesen Dingen - ich verstehe trotzdem nicht, warum z.B. diese Selektion und Säuberung im Presseapparat nötig ist. Hat der Mann das wirklich nötig, sprich - so wenig Selbstvertrauen? Im Kommunikationszeitalter fällt einem so eine Handlungsweise schnell auf die Füße.

Ich habe seit Jahren mit Russland zu tun und was Putin gegen die Kriminalität gemacht hat, finde ich hervorragend. Während Jelzin konnte man abends nicht auf die Straße gehen oder sein Auto unbewacht stehen lassen. Das geht jetzt alles.

Ja, das ist auch mein Problem mit diesen, nennen wir sie ruhig Diktatoren. Ich habe das selbe im Sudan erlebt: Wenn ein Land keine gewachsene Demokratie ist, meinen die Leute, "Freiheit" heißt: machen was ich will. Das endet fast immer im Chaos. Die Leute in solchen Ländern brauchen zumindest in der Übergangszeit eine "starke Hand", damit das Land nicht auseinanderfällt.

Auch in Rußland war das der Fall: Die o.g. Autorin verschweigt auch nicht den Raubzug am Staat, die Entwicklung der Oligarchie und Korruption, die mit Jelzin einherging. Da war Jelzin, der das Land endlich öffnete, wieder überfordert. Vieles sei auch seinem extrem schlechten Gesundheitszustand geschuldet. Am Ende hat er nicht mehr viel mitbekommen, was in seinem Land abging, so gezeichnet war er von seiner Krankheit. Schöne Beschreibung im Buch!

Ich sehe es auch so, daß ein freiheitliches, weltoffenes Rußland keines ist, wenn man sich nicht auf die Straße trauen kann. Die Ballance zwischen Freiheit und Sicherheit zu finden ist die Kunst. Aber auch unsere Hardliner (z.B. die Innenminister) sind nicht viel besser, wenn sie permanent mehr Überwachung, Vorratsdatenspeicherung und Bespitzelung mit Kameras propagieren.

Und die Zeit sollte sich auch nicht über Rußland mockieren: WIR haben auch keine Pressefreiheit! In unseren Medien steht das, was Medienmogule und Politiker den Journalisten vorschreiben. Folgen sie nicht den Vorgaben, sind sie entlassen. So einfach ist das. (Da hat als 1 Beweise von vielen vor ca. 1 Jahr mal ein bekannter Journalist, der "ausgestiegen" ist/wurde, aus dem Nähkästchen geplaudert.)

<< 1 ... 45 . 46 . 47 . 48 . 49 . 50 . 51 . >>
Your reply
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  URL Link     :) ;) :-p :-( ... Disable smilies

» Username  » Password 
Only registered users can post here. Please enter your login/password details before posting a message, or register here first.
 

- Forums -



Online now: Guests - 2; Members - 0
Most users ever online: 247 [7 Jun 2019 14:16]



These forums are running on bulletin board script miniBB™ © 2001-2019 admin | Ruslana. Official site